about_a+
Adriana Torres Topaga
English version

    Adriana Torres Topaga, geboren in Bogotá, Kolumbien, lebt und arbeitet in Linz als Künstlerin, Designerin und Researcherin. Auf experimentelle und interdisziplinäre Weise untersucht sie die Sinneswahrnehmung, den öffentlichen Raum, Identitätskonstruktionen, das Verhältnis zwischen menschlichem Körper, Raum und Technologie.

    Im Rahmen ihres Studiums „Industrial Design“ in der Pontificia Javeriana Universität in Bogotá entwickelte sie für ihre Diplomarbeit „con.tacto“ (1994) einen interaktiven „Musikanzug“ für Kinder, welches auf Berührung der an unterschiedlichen Körperteilen angebrachten Sensoren mit Sound reagierte.

    Um ihre Arbeit im Bereich der digitalen Kunst zu vertiefen, nahm sie 1998 ein Masterstudium in „Digital Arts“ an der Pompeu Fabra Universität in Barcelona auf. In ihrer multimedialen Abschlussarbeit „ergonomic compositions“ (2000) heben sich Begrenzungen zwischen digitalen Architekturen, öffentlichem Raum und menschlichem Körper gegenseitig auf und verwandeln sich in semantische Fragmente.

    2010 begann sie das Masterstudium „Raum und Designstrategien“ an der Kunstuniversität Linz. Dieses schloss sie 2012 mit der Installation „Handlungsraum Haut“ ab, in der sie v.A. Identität und räumlich vermittelte Taktiken der Haut thematisierte.
    Zu dieser Zeit war sie Teil des PEEK Projekts „public space 2.0 researchgroup“ der Kunst Universität Linz (Raum und Design Strategien Fakultät) und wirkte im Labor für elektroakkustische Musik und Neue Medien Linz mit.
    Das Experimentieren mit potentiellen Technologien und Formaten, verbunden mit der Absicht über politische Zusammenhänge zu reflektieren, kommen in unterschiedlichen Bereichen wie „Wearable Technologie“, Kunst am Bau, Video, Audio, interaktive Objekte und Räume und Performance zum Ausdruck.

    Zur Erforschung der Wechselwirkungen von Körper, Raum und Technologien, sowie zur Sichtbarmachung des kreativen Prozesses, gründete sie 2013 zusammen mit dem Tänzer und Performancekünstler Arnulfo Pardo Ravagli die Plattform “lab on stage”.

    Seit 2009 ist sie als Vorstandsmitglied des Vereins „maiz - Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen“ Linz aktiv. Neulich als kunstlerische Leiterin des Projekts "Das Leben hat Gewicht" , ein maiz-Projekt zu den Themen Gesundheit und Ernährung in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Spannungsverhältnissen im Kontext von Migration.

    Zu sehen waren ihre Werke im Galerie Forum (Wels), Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreichs bvoö, Afo (Linz), Ars Electronica (Linz), bb15 (Linz), CCCB Barcelona.

    Interesse an
    Körper und Wahrnehmung, Identität, Körper und räumliche Handlungen, der öffentlicher Raum, Wearables, Kunst- und Designmethodologie, Materialienrecherche, Konsum, Performativität, soziale Wirkung des Designs und der Kunst, interdisziplinäre- und Kollektivearbeit


a+
Adriana Torres Topaga
Tabullarische CV

Studium
2010 - 2012 Masterstudium ‚raum&designstrategien‘, Kunstuniversität Linz Masterabschlussprojekt: “Handlungsraum: Haut” Beraterin: Elsa Prochazka
1998 - 1999 Masterstudium ‚Digitale Kunst‘ (Fachrichtung: Bild). Pompeu Fabra Universität / Barcelona, Spanien. Abschlussprojekt: „Ergonomic compositions“
1986 - 1994 Industriedesign Studium. Architektur und Industriedesign Fakultät, Javeriana Universität / Bogotá, Kolumbien
1994 Studienabschluss. Abschlussprojekt: “Contacto” (Kontakt)
interaktives Klangkostüm für Kinder.
1987-1988 Kulturaustauschstudentin, Maryvale High School / Phoenix, Arizona
1986 Abitur, Colegio Eucarístico / Bogotá, Kolumbien

Berufserfahrung
2017 Mai - 2016 März Künstlerische Leitung des FGÖ Projekts “Das Leben hat Gewicht” Project “Life has weight“. Ein maiz-Projekt zu den Themen Gesundheit und Ernährung in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Spannungsverhältnissen im Kontext von Migration.
2000 - aktuell Visuelle - Bildende Künstlerin.
Selbständig. Grafikerin und Industriedesignerin in Linz
http://www.puntos.at
(Klienten u. a.: Verein maiz, Waltraut Cooper, Architektin Christa Lepschi, Leonart, Josef Baier, Verein maiz, hlw Branau, IG Kultur Österreich, etc.)
2009 - aktuell Vorstandsmitglied des Vereins von und für Migrantinnen maiz, Linz
2012 Assistentin des Kurses “public space” mit der Kursleiterin Sandrine von Klot, raum&designstrategien Fakultät an der Kunstuniversität Linz
1992 -1996 Selbständig. Grafik und Industriedesign Studio “XY Proyectos”
Zusammen mit der Grafikerin Maria de Lourdes Briceño
(Klienten: Citibank Colombia, Andrés Aitken, Roy Parrish Immobilien Büro, etc.)
1994 Studienabschluss. Abschlussprojekt: “Contacto” (Kontakt) interaktives Klangkostüm für Kinder für das Kinder Museum Bogotá’s konzipiert.
1992 Design Praktikum. “Sanin/Vandenenden” Bühnendesign Studio / Bogotá
Design Praktikum als Beraterin für kleine Unternehmen “Sozialfunktion des Designs”. Javeriana Universität / Bogotá, Kolumbien
1988 -1990 Assistentin der Fächer: Theorie des Desings, Grafik Design, Film Kritik.Industriedesign Studium. Architektur und Industriedesign Fakultät, Javeriana Universität / Bogotá, Kolumbien
Zusatzqualifikationen
Spanisch Muttersprache.
Deutsch gut in Wort und Schrift
Englisch gut in Wort und Schrift
Italienisch Grundkenntnisse
Versierter Umgang mit den Adobe Programmen Illustrator, Photoshop, Dreamweaver, Premiere, Open Office.
Grundkenntnisse über Physical Computing (Sensorik) Arduino und Open source programme: Blender, processing, inkscape, gymp

Forschungsprojekte
2013 - Mitbegründerin des Körper- und Raumforschungsprojekts
“lab on stage” zusammen mit dem Tänzer und Performer Arnulfo Pardo Ravagli. http://puntos.at/LAB_SITE/lab_on_stage.html
2012 “public space 2.0”, Forschungsprojekt der Fakultät raum&designstragien. Reflektionen über den öffentlichen Raum sowie die Produktion des “Data Loggers”
Projektleiterin: Mag.arch. Sandrine von Klot, Junior Researcher
http://www.strategies-research.ufg.ac.at/public_space/
Teammitglied bei Konzeptentwicklung und Programmierung des Prototyps
1992 „Expedition Mensch“ (Expedición Humana), Genetikinstitute der Javeriana Universität in Bogotá.
Projektleiter: MD., PhD Jaime Bernal Villegas. Genetische und soziale Recherche der Minderheiten in Kolumbien. Feldforschung über die Alltagsgegenstände der beiden indigenen Gruppen ‘Guane’ und ‘Huitoto’


Projekte
Aktuell 2017- Das Wandernhaus Projekt.Together with Andrea Maria Handler
03.2016 - 05.2017 Das Leben hat Gewicht. maiz Projekt. Künstlerische Leitung
2016 Trautes Haus, Glück allein. Traun Sculpture Symposium.
2015 Summer Sessions lab on stage, Galerie Forum Wels. Experimente und
Fotoserie: Body configurations / “Reenacting Valei”, zusammen mit der Performerin Andrea Maria Handler
“lab on stage” Sessions. Werkstatt am Hauptplatz, Linz. Präsentation von
“Skin Tableaus”. Performers: Doris Sattelberger und Arnulfo Pardo Ravagli.
2014 “Die Klette”, Forschung über das Messie-Syndrom, die große Klette und über den Sumokämpfer in einem Tanzstück. Zusammen mit den Tänzern: Andrea Maria Handler und Arnulfo Pardo Ravagli
2013 - “lab on stage” Sessions. Werkstatt am Hauptplatz, Linz. Zusammen mit dem Tänzer und Performer Arnulfo Pardo Ravagli
http://puntos.at/LAB_SITE/lab_on_stage.html
2012 - 2013 “latanz linz”, zeitgenössische Tanzgruppe. Mitbegründerin und Art Director, Linz
2012 “Wissenswand”- Kunst am Bau für die Stadtbücherei in Haid, OÖ
2010 - 2012 “Zeig mir was du hast”, Interaktives Kleid. Design und Prototyping. Das Kleid thematisiert den privaten Raum und die Haut als aktives Interface.
2003 Schnittstelle im urbanen Raum. Lentos Baustelle. Raumkonzept und Visualisierung einer interaktiven Installation.
2000 “Digi-Stuhl”. Design und Prototyping eines interaktiven Sessels.
http://www.puntos.at/digi/digi_start.htm
1999 “Ergonomic Compositions”. Multimedia Kompositionen über Körper und Raum, zusammen mit Monica Gifreu, Ivan Orellana und Eugenio Tiselli an der Pompeu Fabra Universität in Barcelona
CD ROM “Fragmentierung-ción”. Experimentelle cd ROM über Körper, Raum, Sprache und Informationsdarstellung an der Pompeu Fabra Universität in Barcelona

Ausstellungen und der gleichen
2017
Gemeinschaftsausstellung / Kunst ist schlimmer als Heimweh. Galerie Forum. Wels
Jahresausstellung / JAGEN & SAMMELN. Galerie bvoö. Linz
Workshop-Vortrag: "Der Körper in der sozial Arbeit". Fh Bern.
Das Leben hat Gewicht. Videos . Produktion und Postproduktion. Ausstrahlung dorf tv2016 TANK 203.3040.AT Medienkunst-Screeningtage. Video "WOLLKNÄUEL".
"The dog is missing" Video Serie. Urhof Residency. Performance Festival Urhof. Niederösterreich.
Ausstrahlung dorf tv (local tv Linz).
Klette Tour: Panamá Festival Prisma, Vorträge und Präsentationen in der ICESI Universität (Cali-Colombia) und
El Bosque Universität (Bogotá-Colombia)
Wanderausstellung des Projekts "Das Leben hat Gewicht": Verein SOMM (Graz), Mittle Schule Traun, Verein maiz (Linz)
Traun Sculpture Symposium. Angelehner Museum. Wels
Bona Fide. Foto exhibition. bvoö Gallery. Linz
2016 DIE NEUEN Präsentation der Neuaufnahmen in die Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreichs – BVOÖ Linz
2015 “in Häute schlüpfen”. Soloausstellung. Forum Galerie. Wels
Ausstellung Kunst der Ignoranz. Begleitung und Illustration. maiz. Linz
Kunstsalon Linz. Landesgalerie OÖ. Teilnahme. Linz, OÖ
Design der Zeitschrift maizone. Auftraggeber maiz. Linz
:: visionXsound 2015 : Präsentation video “mice”. Neulengbach, NÖ
„Klette“. Aufführung. Internationales Tanz und Performance-Festival Agitart. Figueres, Spanien
„Klette“. Aufführung. Divadlo Štúdio tanca, Banská Bystrica, Slovakei
„Klette“.. Aufführung .Junge Kunst Parcours Preview, BeLLeArTi, Wien
„Klette“. Aufführung. Lange Nacht der Bühnen, Lentos Museum, Linz
COCOSA NEL. Performance. Lange Nacht der Bühnen, Raumschiff Zusammen mit Arnulfo Pardo und Luis Hoyos.
“Skin Tableaus”. Residency und Ausstellung. “Werkstatt am Hauptplatz”, Linz
COCOSA NEL. Performance. Zusammen mit Arnulfo Pardo und Luis Hoyos. Feminismus und Krawall, Linz
2014 “Klette”, Residency und Präsentation zusammen mit Andrea Maria Handler und Arnulfo Pardo Ravagli im Tanz*hotel, Wien
Lab on stage Videos, im Rahmen der Langen Nacht der Bühnen im Ars Electronica Center / Deep Space, Linz
“Lana sube lana baja“, Performanceinstallation. 3. Wolle-Symposium in El Arreciado, Toledo, Spanien.
Residency Tanz*Hotel Wien, zusammen mit Andrea Maria Handler und Arnulfo Pardo Ravagli.
“Klette”. Tanzperformance: zusammen mit Andrea Maria Handler und Arnulfo Pardo Ravagli. Premiere Lentos Museum
Workshop. Universität der Ignorant_innen. Im Rahmen der “Antropofagische Woche”. Tabak Fabrik
„A6 KonzentrAktion“. Aktion im Rahmen des Jahresausstellungs der Galerie Forum. Wels.
2013 “lab on stage Sessions”, Residency und Ausstellung zusammen mit Arnulfo Pardo Ravagli, “Werkstatt am Hauptplatz”, Linz
“The public is present”, Performanceaufführung des “lab on Stage” zusammen mit Arnulfo Pardo Ravagli, in der “bb15” Galerie, Linz
2012 “Zeig mir was du hast”, Interaktives Kleid. ‘The Exhibition’, Ausstellung der Fakultät raum&designstrategien, Kunstuniversität Linz.
“Show me what you got”, bei der Ausstellung Paper Global I’m Stadtmuseum Deggendorf, Deutschland
2011 “Treatise by Cornelius Cardew”, Performance. Das Laptop Ensemble des Musiklabors in Linz im Rahmen der Linux Woche in der STWST, Linz
2010 “MUSICBOX – Die Fauna meiner Umgebung”. Musikperformance. Labor Für Elektroakustische Musik und Neue Medien in der STWST, Linz
“AntiLentos”, Kunstinstallation der Fakultät raum&designstrategien von der Kunstuniversität Linz im Lentos Kunstmuseum in Linz
2009 „Cuentos vívidos“ (“gelebte Geschichten”) geschrieben von Juan Carlos Moreno und illustratiert von Adriana Torres. Ausstellung im TPK Barcelona Arts Plàstiques Hospitalet, Barcelona
“Die drei Königinnen: Topographie der Gastfreundschaft in der Altstadt”, Aktionperformance in Linz -
europäische Kulturhauptstadt 09
2007 “Dirndl”. Videoinstallation für die “Hermetische Nacht”
(“Hermetic night”). Forum Interkulturalität. Linz
2006 “Kollagen aus Bogota”, Fotografien im afo Architektur Forum in Linz
2005 “Gesundheit, Geld und Liebe”, Kunstinstallation im Rahmen des Art Festivals Leonart’05. KITSCH – Leonding, OÖ
2004 “Do it your self”, Recycelte Objekte und Bauanleitungen im Rahmen des RecyclingArt Festivals in Berlin
2002 “KONSUM E_R_A” Ausstellung mit Elke Zauner und Rainer Kohlberg im ehemaligen Konsumgeschäft in Eferding, OÖ
“Bio-Dirndl”, volkstümliches Kleid aus Bioverpackungen in der Etnica Gallerie in Mailand, Italien
2000 “Gehirnabdrücke”, Computeranimation in der Kolumbianischen Botschaft in Barcelona
Kostümdesign für das Theaterstück “Tot in zwei Akten” für die Internationalen Theaterspiele in Bogotá – Kolumbien
1999 “Todos sobre mi Metro” (Alles über meine Urahn), Video zusammen produziert mit GP Cribari im CCCB in Barcelona.
1998 “Gehirnabdrücke”, Computeranimation, ‘Filmoteca’ in Barcelona.
“Gehirnabdrücke”, FORUM of The European Media Masters EMMA Programm in Stuttgart.
“Egyptian eyes”, Schmuckserie.
“Strip Art”, Kunstfestival, ‘3. Mostra de joves creadors’ in Barcelona.